Öffentliche Ausschreibung
für das IQ-Teilprojekt “ikö-diversity"


Die Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH (wisoak) sucht im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung – IQ“ für das Teilprojekt „ikö-diversity“ Unterstützung im Schulungs- und Trainingsbereich „interkulturelle und Diversity-Kompetenzen“:
   
B 1   Leistungsgegenstand
Die Leistung ist in drei Lose aufgeteilt. Die Leistungen sollen in den Jahren 2019 bis 2022 erbracht werden.
Los 1
•    Einsatz als interkulturelle/r/ Diversity-Trainer*in in der Basisausbildung zur/zum Multiplikator*in für Diversity Management in der öffentlichen Verwaltung. Ziel der Qualifizierung ist es, die  teilnehmenden Verwaltungsmitarbeitenden für die Themen Diversity Management und interkulturelle Öffnung in der öffentlichen Verwaltung zu sensibilisieren und sie zu befähigen, aufgenommene Ausbildungs-Impulse zu „multiplizieren“. Ein Ausbildungskonzept liegt vor. Die Module werden im Team-Teaching-Verfahren mit Trainer*innen der Kooperationspartner aus der öffentlichen Verwaltung durchgeführt.
Ihre Leistung: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Module in Abstimmung mit der Projektleitung und dem Trainer*innen-Team. Die Modul-Termine sind fix, die Auftrags-Vergabe erfolgt als Gesamtauftrag für alle Module und Termine: 
o    Modul 1: 04.11. – 06.11.2019
o    Modul 2: 09.12. – 10.12.2019
o    Modul 3: 13.01. - 14.01.2020
o    [Modul 4: Erfahrungs- und Selbstlernen der TN = kein Einsatz als Trainer*in erforderlich]
o    Modul 5: 17.02. – 18.02.2020
o    Modul 6: 08.06. – 09.06.2020
o    Kolloquien: 19.06.2020
Seminarzeiten: 8:30 – 15:30 Uhr (8 Unterrichtsstunden), Veranstaltungs-Ort: wisoak,  Bremen-Hastedt
Unterrichtsstunden 2019/2020 insgesamt: 96 UStd. (12 Unterrichtstage)


•    Die Termine für einen weiteren geplanten Ausbildungsgang zwischen 2020 und 2022 werden noch festgelegt. Der geplante Unterrichtsstundenumfang bis Ende 2022 insgesamt: max. 200 UStd. - vorbehaltlich der Bewilligung durch die Fördermittelgeber und die Zustimmung der Kooperationspartner.
 
•    Bitte geben Sie Ihren Stunden- bzw. Tagessatz für die angefragte Unterrichts-Leistung an. Bitte beachten Sie, dass die Vor- und Nachbereitungszeit sowie die Kosten für Reisen, Übernachtungen usw. mit dem Unterrichtshonorar abgegolten sind.


 Los 2
•    Einsatz als Trainer*in in Schulungen für interkulturelle und Diversity-Kompetenzen für Einrichtungen aus dem Non-Profit-Bereich. Ziel der Schulungen ist es, die Teilnehmenden für die Themen Interkulturalität und Diversity praxisnah zu sensibilisieren. Die Schulungen werden im Team-Teaching-Verfahren mit Projekt-Trainer*innen durchgeführt.
Ihre Leistung: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Schulungen, in Abstimmung mit der Projektleitung und dem Trainer*innen-Team. Die folgenden Schulungstermine sind fix, die Auftrags-Vergabe erfolgt als Gesamtauftrag für folgende Schulungen: 
o    Interkulturelle und Diversity-Kompetenzen für Mitarbeitende eines Beschäftigungsträgers:
Schulung 1: 12.06. – 13.06.2019 (2 Unterrichtstage)
Schulung 2 (Vertiefungsworkshop): 22.08.2019 (1 Unterrichtstag)
Schulung 3 (Vertiefungsworkshop): 29.11.2019 (1 Unterrichtstag )
Seminarzeiten: 8:30 – 15:30 Uhr, Veranstaltungsort: wisoak, Bremen-Hastedt
o    Interkulturelle und Diversity-Kompetenzen für Mitarbeitende einer Reha-Einrichtung:
Schulung 1: 20.06. - 21.06.2019 (2 Unterrichtstage)
Schulung 2: 23.09. – 24.09.2019  (2 Unterrichtstage)
Seminarzeiten: 8:30 – 15:30 Uhr, Veranstaltungsort: voraussichtlich in Bremen-Nord
Unterrichtstunden pro Schulungstag: 8 UStd. 
Unterrichtsstunden in 2019 insgesamt: 64  UStd. (8 Unterrichtstage)

•    Es ist geplant, diese beiden Schulungsreihen jährlich bis 2022 im gleichen Umfang wie 2019 durchzuführen - vorbehaltlich der Bewilligung durch die Fördermittelgeber und die Zustimmung der Kooperationspartner. Die Termine werden noch festgelegt. Der geplante Unterrichtsstundenumfang bis Ende 2022 insgesamt: max. 300 UStd.

•    Bitte geben Sie Ihren Stunden- bzw. Tagessatz für die angefragte Unterrichts-Leistung an. Bitte beachten Sie, dass die Vor- und Nachbereitungszeit sowie die Kosten für Reisen, Übernachtungen usw. mit dem Unterrichts-Honorar abgegolten sind.

 Los 3
•    Einsatz als interkulturelle/r Trainer*in  in Schulungen für Teilnehmende des IQ-Teilprojektes „Brückenkurs für Rechts-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler*innen“. Teilnehmende sind Akademiker mit Migrations- oder Fluchtbiografie. Das Schulungs-Thema: „Leben und Arbeiten in Deutschland.“ Die Schulung wird im Team-Teaching-Verfahren mit Projekt-Trainer*innen durchgeführt.
Ihre Leistung: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Schulung, in Abstimmung mit der Projektleitung und dem Trainer*innen-Team. Der folgende Schulungstermin ist fix:
Schulungstermin in 2019:
16.09. – 19.09.2019 (4 Unterrichtstage)
Seminarzeiten: 9:00 – 13:15 Uhr (5 UStd.)
insgesamt 20 UStd. pro Schulung, Veranstaltungsort: wisoak, Bremen-Hastedt
Unterrichtsstunden in 2019 insgesamt: 20 UStd. (4 Unterrichtstage)
•    Es ist geplant, ab 2020 pro Jahr 2-3 Schulungen im o.g. Umfang (4 Tage a 5 UStd.) durchzuführen (bis Ende 2022) – vorbehaltlich der Bewilligung durch die Fördermittelgeber. Die Termine werden noch festgelegt. Der geplante Unterrichtsstundenumfang bis Ende 2022 insgesamt: max. 200 UStd.

•    Bitte geben Sie Ihren Stundensatz für die angefragte Unterrichts-Leistung an. Bitte beachten Sie, dass die Vor- und Nachbereitungszeit sowie die Kosten für Reisen, Übernachtungen usw. mit dem Unterrichts-Honorar abgegolten sind.

 B 2   Zielgruppe
Zielgruppe der o.g. Sensibilisierungs- und Kompetenzentwicklungs-Schulungen und Trainings sind vor allem Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung sowie Mitarbeitende aus Einrichtungen des Non-Profit-Bereichs sowie Akademiker*innen mit Migrations- und Fluchtbiografie. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt durch die Kooperationspartner, in Abstimmung mit dem Projektträger des IQ-Teilprojektes „ikö-divesity“.
 
B 3   Zeit und Ort der Leistung
Beginn der ersten Schulung (Los 2) :    12.06.2019
Ende:  spätestens 31.12.2022
Die Schulungstermine werden mit den Auftraggebern und Kooperationspartnern abgestimmt und stehen mit Blick auf die Jahre 2020ff unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Fördermittel.
Ort:           Die Leistungen werden im Land Bremen erbracht.
 
Zur Öffentlichen Ausschreibung: Bekanntmachung nach § 28 UVgO