Betriebswirt vs. Bachelor

Oft bekommen wir die Frage gestellt, wo eigentlich der Unterschied zwischen der Aufstiegsfortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt und einem Bachelorstudium liegt.

Grundsätzlich verfolgen sowohl die Fortbildung zum Betriebswirt als auch ein BWL-Studium ähnliche Ziele. Beide bilden Absolventen aus, die nach dem jeweiligen Abschluss befähigt sind, eigenständig wichtige Aufgaben in Unternehmen zu übernehmen. Aus diesem Grund ist auch der Abschluss eines staatlich geprüften Betriebswirtes im Deutschen Qualifikationsrahmen mit dem Abschluss eines Bachelor-Studiums an einer Hochschule gleichgestellt (Deutscher Qualifikationsrahmen Stufe 6).

Worin sie sich im Wesentlichen unterscheiden ist der Weg, wie sie dieses Ziel erreichen. Lernen Sie eher anwendungsorientiert und möchten an Ihre bisherige Praxiserfahrung anknüpfen? Wenn ja, dann sind Sie in unserer Aufstiegsfortbildung zum Betriebswirt an der wisoak bestens aufgehoben. Möchten Sie hingegen eher theoretisch lernen, dann sollten Sie sich vielleicht Gedanken über einen Studiengang machen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der gleichzeitige Verbleib im Unternehmen. Anders als in den meisten Hochschul-Studiengängen scheidet man während der Fortbildung zum Betriebswirt nicht aus der Praxis aus, sondern kann währenddessen weiter sein Engagement in der Wirtschaft unter Beweis stellen, sich für neue Aufgaben qualifizieren und zusätzliche Berufserfahrung sammeln.

Abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Wenn Sie sich für einen Aufstieg durch die Teilnahme an der Fortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt entschlossen haben, bedeutet das nicht, dass Ihnen damit der Weg ins Studium verbaut ist. Ganz im Gegenteil, denn durch unsere Kooperation mit ausgewählten Partnern aus dem Hochschulbereich können Sie als Absolvent direkt oder später bei diesen ein Bachelor-Studium, bei optimaler Anrechnung Ihrer bei uns erbrachten Leistungen, anschließen.


Weiterführendes Bachelorstudium an der wisoak
in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule - HFH

Staatlich geprüfte Betriebswirte der wisoak können im Anschluss ein Studium der Betriebswirtschaft bei der Hamburger Fern-Hochschule - HFH - im Studienzentrum Bremen aufnehmen. Es schließt nach drei Semestern zuzüglich Bachelor-Arbeit mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) der HFH ab.

Die Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen (wisoak) bietet ab Sommer 2016 in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) ein berufsbegleitendes Studium Betriebswirtschaft an.

Es führt unter Anrechnung bereits erbrachter Studien- und Prüfleistungen nach drei Semestern zuzüglich Bachelor-Arbeit zu dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.). Das kooperative Studienprogramm richtet sich an Absolventen der wisoak-Aufstiegsfortbildung Staatlich Geprüfte/r Betriebswirt/in (Fachrichtung Marketing/Vertriebsmanagement oder Rechnungswesen) Diese Weiterbildung der wisoak wird jetzt so mit dem Bachelor-Studium verzahnt, dass die Studien- und Prüfungsleistungen als außerhochschulisch erworbene Kompetenzen in Form von Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) anerkannt und auf das Bachelor-Studium angerechnet werden können.

Die Immatrikulation erfolgt immer zum jeweiligen Frühjahrssemester und Herbstsemester eines Jahres.