Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende

Als beruflich Pflegende bekommen Sie bei unseren Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen Fortbildungspunkte gutgeschrieben, die Sie sich bei der unabhängigen "Registrierungsstelle für beruflich Pflegende" (RbP) anrechnen lassen können. In unserem Jahresprogramm sind jeweils die RbP-Weiterbildungspunkte pro besuchtem Seminar vermerkt.

Mit der Registrierung besteht für alle beruflich Pflegenden die Möglichkeit, sich bei einer zentralen Registrierungsstelle, unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft erfassen zu lassen.

Zielsetzung der Registrierung beruflich Pflegender ist es, die Position der Profession gegenüber Politik und anderen Berufsgruppen zu stärken. Mit dem Ergebnis einer künftig gesetzlich verpflichtenden Registrierung und der Notwendigkeit zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung. Das ist im Interesse von Patienten, der beruflich Pflegenden und der Arbeitgeber.

Zu der Berufsgruppe der beruflich Pflegenden zählen:
- Altenpflegerinnen/-pfleger
- Kinderkrankenschwestern/-pfleger bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen
- Krankenschwestern/-pfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Für die Ausübung Ihres Berufes in der Pflege reicht ein erfolgreicher Abschluss einer Ausbildung in der Pflege, um den Beruf bis zum Ende der Laufbahn ausüben zu können. Eine Verpflichtung, Ihr Wissen z.B. durch Fortbildungen auf dem aktuellen Stand zu halten, gibt es nicht. Durch Ihre Fortbildung und die Registrierung Ihrer Fortbildungspunkte erhöhen Sie Ihre Attraktivität gegenüber den Arbeitgebern und steigern die Qualität Ihres Berufsbildes.

Beratung