Anschluss herstellen

Ausbildung, Aufstiegsfortbildung und ein guter Job. Alles erfolgreich abgeschlossen, aber dennoch bleibt irgendwie das Gefühl „Ich habe das Studium nicht geschafft“? Dann ist es vielleicht Zeit, irgendwann diese Lücke zu schließen. Und Sie werden sehen, die Voraussetzungen, das Studium dieses Mal erfolgreich abzuschließen, werden wesentlich besser sein.

Erstens werden Ihnen die vielen beruflich erworbenen Kompetenzen (berufliche Bildung, berufliche Tätigkeiten) beim Studium an sich helfen und zweitens können Ihnen diese auch noch auf Ihr Studium angerechnet werden. Die Prüfung bzw. Anrechnung solcher Leistungen kann dabei pauschal oder individuell erfolgen. Bei der pauschalen Anrechnung werden in der Regel Curricula oder Lernergebnisbeschreibungen von beruflichen Bildungsabschlüssen mit denen von Studiengängen verglichen. Die individuelle Anrechnung basiert auf vom Studierenden vorgelegte Kompetenznachweise (Bildungsabschlüsse, nicht-formale Weiterbildungszertifikate, etc.) und / oder durch die Darlegung von auf informellem Wege erworbene Kompetenzen. Unter solchen informellen Fähigkeiten werden im Allgemeinen Kompetenzen verstanden, die man sich durch die eigene Lebenserfahrung angeeignet hat (z. B. Tätigkeiten im Ehrenamt, interkulturelle Aktivitäten, Jugendarbeit).

Voraussetzung bei der Anrechnung von Kompetenzen ist, egal durch welches Verfahren, dass alle diese Kenntnisse und Fähigkeiten „nach Inhalt und Niveau dem Teil des Studiums gleichwertig sind, der ersetzt werden soll“ (Beschluss der Kultusministerkonferenz von 2002). Wenn Sie Ihr Studium beginnen, müssen Sie diese anerkannten Teile dann nicht mehr studieren. Sie können also entweder die Zeit bis zu Ihrem Abschluss verkürzen oder Sie reduzieren dadurch Ihre Arbeitsbelastung im Studium.

Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten können bis zu einem Umfang von maximal 50 % Teile eines Hochschulstudiums ersetzen. Sprich die Hälfte aller zu erbringenden Studienleistungen, könnten Sie schon im Vorfeld auf anderem Wege erbracht haben. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn Sie sich dazu entschlossen haben, an der wisoak die Aufstiegsfortbildung zum Betriebswirt [staatlich geprüft] zu absolvieren und anschließend bei einem unserer ausgewählten Kooperationspartner aus dem Hochschulbereich weiterstudieren. Dann würden Sie von einer optimalen Anrechnung durch die abgestimmten Curricula profitieren und könnten baldmöglichst Ihr Anschluss-Studium erfolgreich beenden!